Dom zu Lübeck

Der Lübecker Dom ist der erste große Backsteinkirchbau an der Ostsee und mit 130 Metern Länge eine der längsten Backsteinkirchen überhaupt. 1247 ist der Dom geweiht worden. Patrone sind Johannes der Täufer und Nikolaus.

Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck

Der Dom war und ist die nach der Marienkirche am reichsten ausgestattete Kirche Lübecks. Hinsichtlich der steinernen Sarkophage in seinen Grabkapellen nimmt der Dom in Lübeck eine herausragende Stellung ein.

Im Dom befindet sich das auffallende, das Hauptschiff beherrschende, 17 Meter hohe Triumphkreuz des Lübecker Künstlers Bernt Notke. Es wurde von dem Lübecker Bischof Albert II. Krummendiek gestiftet und 1477 im Kirchenschiff aufgerichtet. Auch bei diesem zentralen Kunstwerk gelang die kunsthistorische Zuordnung zu Künstler und Werkstatt erst im 20. Jahrhundert.

In den Türmen hängen sechs Glocken, von denen alle außer der historischen Glocke 5 1965 von Rincker in Sinn gegossen wurden.

Mühlendamm 2-6, 23552 Lübeck

Gemeindebüro
Mühlendamm 2-6, 23552 Lübeck
Kirsten Kissmann, Sekretärin
Mo. und Mi. von 9:00 bis 12:00 Uhr

Telefon: 0451 74704 (AB),
Fax: 0451 7071809
E-Mail: buero@domzuluebeck.de

1. April - 3. Oktober:
10 - 18 Uhr

4. Oktober - 31. Oktober:
10 - 17 Uhr

November - März:
10 - 16 Uhr.

Deutsch